Schiffsmodell holländischer Zweidecker von 1660 / 1670

  

Schiffsmodell holländischer Zweidecker von 1660 / 1670

 

 

Maßstab 1 : 44, Länge 138 cm, Breite 62 cm, Höhe 128 cm,
Weitere Fotos: Gesamtansichten, Nahaufnahmen. Klicken Sie auf die Fotos für hoch aufgelöste Bilder!

  

 

Beschreibung und Vermessung des Modells Holländischer Zweidecker

In Berlin, im als Museum eingerichteten Schloss Monbijou, gab es zu Beginn des zweiten Weltkriegs ein Werftmodell eines holländischen Zweideckers, dessen Entstehung auf die Zeit 1660 bis 1670 datiert wurde. Das Modell mit einer Gesamtlänge von 2,67 m und Maßstab 1 : 21 war ein ungewöhnlich großes Modell, bei dem die Einzelheiten von Rumpf und Takelage sehr genau erkennbar waren. Es war damit eines der ganz wenigen Modelle aus jener Zeit, die noch erhalten geblieben waren. Es wurde von Heinrich Winter mit zahlreichen Fotos dokumentiert und vermessen. Die Bilder und Pläne sind enthalten in seinem Buch Heinrich Winter, "Der holländische Zweidecker von 1660 / 1670", Verlag Delius, Klasing & Co, Bielefeld, 1978, ISBN 3-7688-0094-6.
Das Modell bestand im Bereich der Kuhl aus herausnehmbaren Platten, so dass auch viele Fotos vom Inneren der Decks möglich waren. Die Bilder sind so gut gelungen, dass man glaubt unter Deck auf einem richtigen Schiff zu sein.

 

Leider fiel das Modell den Bombenangriffen des Zweiten Weltkriegs zum Opfer. Aber die Beschreibung, Fotos und Vermessung waren so exakt, dass der Nachbau eines Schiffs jener Zeit als Modell sehr gut möglich ist.

  

  

Das Schiffsmodell des holländischen Zweideckers, Fotos und Maße

Das sehr sauber ausgeführte, detailliert gearbeitete Schiffsmodell des holländischen Zweideckers lässt die charakteristische Rumpfform der Schiffe jener Zeit und die umfangreiche Takelage voll zur Geltung kommen.
Ebenso wie beim Werftmodell wurde der Blick ins Innere ermöglicht, in dem die Grätings der Kuhl und der hinteren Stauraums herausgenommen werden können und das darunterliegende Geschützdeck ausgebaut wurde. Der Erbauer führte Rumpf und Takelage wie beim Werftmodell aus, die Verzierungsschnitzereien sind jedoch nicht ganz in dem Umfang wie beim Werftmodell. Bei der Beplankung von Rumpf und Deck wurden Gebrauchsspuren mit eingearbeitet. Dadurch erhielt das Modell einen lebendigen Charakter und ein sehr ansprechendes Aussehen.

 

Das Modell wirkt besonders gut in einem großen Raum, etwa einer Hotellobby oder dem Empfangsbereich in einem großen Gebäude.
Es hat im Maßstab 1 : 44  eine Länge von 138 cm, eine Breite von 62 cm und eine Höhe von 128 cm.
Das Schiffsmodell steht lose im Ständer und kann herausgenommen werden, z.B. für den Transport.

 

Hier sind noch weitere Fotos: diverse Gesamtansichten von allen Seiten, verschiedene Blicke auf das Oberdeck, den Rumpf und die Takelage.