Unternehmen im Ruhezustand  / Wiedereröffnung im März 2017

 

 

Wir bieten Ihnen hervorragend gearbeitete historische Schiffsmodelle, bis hin zur Museumsqualität. Alle Modelle sind Einzelanfertigungen von erfahrenen Modellbauern.

Dieses Unternehmen wurde von 2013 bis 2016 nur auf niedrigen Niveau mit kleinen Umsätzen betrieben. Im Januar und Februar 2017 findet gar keine Geschäftstätigkeit statt. Im März 2017 wird das Geschäft neu eröffnet, mit einem großen Angebot.

 

 
Nach der bis 2016 geltenden Gesetzeslage dürfen Rentner im Vorruhestand, d.h. jene Rentenbezieher, die noch nicht die Regelaltersrente von 65 Jahren erreicht haben, bis zu 450 Euro pro Monat dazuverdienen, bevor ihnen die staatliche Rente gekürzt wird. Erst wer älter als 65 ist, darf beliebig viel dazuverdienen. Da viele Vorruheständler noch in geringem Umfang weiter arbeiten möchten und sie in der Wirtschaft auch gebraucht werden, hatte die Bundesregierung eine Gesetzesänderung ins Gespräch gebracht.
Seit 2011 reden die Mitglieder der Bundesregierung aus CDU, CSU und FDP davon, im Rahmen einer Rentenreform die Zuverdienstgrenze für Rentner im Vorruhestand anzuheben.


Anfang 2011 erschienen Berichte über das Gesetzesvorhaben:

 
http://www.welt.de/politik/deutschland/article12392697/Rentner-unter-65-duerfen-mehr-dazuverdienen.html

   

Im Frühjahr 2012 wurde dann auch die neue Höchstgrenze spezifiziert:
  

http://www.zeit.de/karriere/beruf/2012-03/rentner-zuverdienst-von-der-leyen

   

nämlich das höchste Einkommen der letzten 15 Jahre.
 

Aber im Januar 2013 zeichnete sich ab, dass die Regierungsparteien viel zu zerstritten für systematisches Arbeiten waren. Die nächste Koalitionsausschuss-Sitzung am 28.2.2013 sollte ein letzter Versuch werden, doch noch die anstehenden Gesetzesvorhaben durchzubringen:

   

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/koalitionsgipfel-union-und-fdp-vertagen-beschluesse-zu-rente-und-energie-a-880696.html

   

  

9. März 2013
Ich habe noch nichts gelesen von der Koalitionsausschuss-Sitzung, die für den 28.2.2013 geplant war. Er sollte die Gesetzesvorhaben abklären, die noch vor der Bundestagswahl im September 2013 umgesetzt werden können. Eines der Themen war die Rentenreform.

 
Die Zuverdienstgrenze ist für mich von hoher Bedeutung. Ich bin in Bälde ein Vorruheständler. Eine Anhebung der Zuverdienstgrenze hätte mir den weiteren Betrieb meines Handels mit Schiffsmodellen ermöglicht. Innerhalb einer 450 Euro-Grenze ist das aber nicht möglich. Da ich meine Altersversorgung nicht verlieren will, stelle ich diesen Betrieb ein.


Das war keine leichte Entscheidung. Lange Zeit hatte ich gehofft, dass die Regierungsmitglieder ihre Hahnenkämpfe und das Imponiergehabe überwinden könnten, sich zu einer sachlichen Arbeit durchringen würden und das angekündigte Gesetzesvorhaben noch umsetzen. Zwei Jahre nur leeres Gerede, keine Taten.

 
Nun habe ich nur noch einige Monate, um den Restbestand meiner Schiffsmodelle zu verkaufen. Das soll in einer Rückwärtsversteigerung geschehen: alle paar Wochen werden die Preise der verbliebenen Modelle gesenkt, solange, bis alle Modelle verkauft sind.
Etwaige Restbestände und ein Handel in sehr geringem Umfang werden auch in den nächsten Jahren weiterhin angeboten, um die Website und das Unternehmen zu erhalten. Möglicherweise lasse ich das Unternehmen 2017 wieder aufleben, wenn ich die Regelaltersrente beziehe und die Restriktionen gefallen sind.

 
Den Schiffsmodellhandel auf www.modelships.de betreibe ich seit dem Jahre 2000 und zuvor in einer Testversion unter einer anderen Domain seit 1999. Er hat nicht nur mir viel Freude bereitet, sondern auch meinen Kunden und meinen Modellbau-Freunden, deren Arbeiten über diese Seite neue Liebhaber fanden.


Alles hat seine Zeit.

   

   

   

8. Juli 2013

Der Ausverkauf ist beendet. Bis auf einige wenige Modelle sind alle Modelle verkauft. Es hat mich überrascht, wie schnell das ging.
Wenn die übrig gebliebenen Modelle in 2014 oder später verkauft werden, dann dürfte der resultierende Gewinn unter der Zuverdienstgrenze bleiben. Es bleibt sogar die Möglichkeit, dass ich das eine oder andere schöne Modell neu ins Angebot aufnehme - was ich auch tun möchte.


Diese Website soll erhalten bleiben, und ich möchte 2017 entscheiden können, ob ich das Geschäft wieder hochfahre.

   

    

    
23. Mai 2014
Die neue Regierung, die sich nach den Bundestagswahlen im September 2013 gebildet hatte, hat ihre Rentenreform durch den Bundestag gebracht.
Sowohl CDU als auch SPD bedienen ihre Klientel in hohem Umfang. Deren Renten werden erhöht. Es ist klassischer Stimmenkauf durch weitere Erhöhung der Staatsverschuldung.

Eines fehlt allerdings. Es gibt keine Anhebung der Zuverdienstgrenze - an diejenigen, die auch als Rentner noch weiter arbeiten wollen oder müssen, haben sie nicht gedacht.

  

  

   

1. Januar 2017
Die Geschäftstätigkeit wurde für zwei Monate komplett eingestellt, um eine ungünstige Besteuerung zu vermeiden. Am 1. März 2017 werde ich ein Regelaltersrentner. Dann fallen die Einkommensbeschränkungen weg, und ich werde dieses Geschäft wieder aufnehmen, mit einem neuen, großen Angebot von Modellen.